Jahresversammlung 2018

Liebe Mitglieder des Freundeskreises!

Ganz herzlich laden wir zur diesjährigen Vollversammlung ein, am Freitag 27. April 2018 mit Beginn um 19 h

WO: Propsteisaal, Pfarrplatz Nr. 27 in Bozen, Eingang neben der Domschatzkammer

Anschließend wird uns Univ. Prof. Dr. Christoph Amor, Direktor der Brixner theologischen Kurse und Dozent an der theologischen Fakultät Innsbruck ein Referat zu folgendem Thema halten:
Ratlos vor dem Übel? An Gott glauben in einer Welt voller Leid

Ist es angesichts des zum Himmel schreienden Leids auf Erden vernünftig, an einen allmächtigen, allwissenden und allgütigen Gott zu glauben? Widerlegen die innerweltlichen Übel die Existenz Gottes? Anders gefragt: Warum lässt Gott uns leiden? Der Vortrag beleuchtet philosophische und theologische Antwortversuche.

Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!

Gleichzeitig darf ich euch daran erinnern, den Mitgliedsbeitrag für 2018 von Euro 50,00 zu überweisen (falls noch nicht geschehen)

Mit lieben Grüßen
Dr. Franz Oberkofler Bozen, am 9.4.2018

Einladung Jahresversammlung 2018

Liebe Mitglieder des Freundeskreises!

Ganz herzlich laden wir zur diesjährigen Vollversammlung ein, am Freitag 27. April 2018 mit Beginn um 19 h

WO: Propsteisaal, Pfarrplatz Nr. 27 in Bozen, Eingang neben der Domschatzkammer

Anschließend wird uns Univ. Prof. Dr. Christoph Amor, Direktor der Brixner theologischen Kurse und Dozent an der theologischen Fakultät Innsbruck ein Referat zu folgendem Thema halten:
Ratlos vor dem Übel? An Gott glauben in einer Welt voller Leid

Ist es angesichts des zum Himmel schreienden Leids auf Erden vernünftig, an einen allmächtigen, allwissenden und allgütigen Gott zu glauben? Widerlegen die innerweltlichen Übel die Existenz Gottes? Anders gefragt: Warum lässt Gott uns leiden? Der Vortrag beleuchtet philosophische und theologische Antwortversuche.

Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!

Gleichzeitig darf ich euch daran erinnern, den Mitgliedsbeitrag für 2018 von Euro 50,00 zu überweisen (falls noch nicht geschehen)

Mit lieben Grüßen
Dr. Franz Oberkofler Bozen, am 9.4.2018

Aktueller Mitgliederbrief

 

Liebe Mitglieder!

 

 

Am 16. November 2016 fand im Bozner Kolpinghaus die Jahresversammlung mit Neuwahl des Vorstandes des Freundeskreises für die Universität Innsbruck statt.

 

Für den Vorstand zur Verfügung gestellt haben sich folgende Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge):

Cescutti Marian, Gamberoni Patrick, Hofer Sylvia, Kritzinger Meinhard, Mahlknecht Otto, Mathá Thomas, Oberkofler Franz

 

Jedes anwesende Mitglied durfte 3 Vorzugsstimmen abgeben.

Nach Auszählung der Stimmen setzt sich der neue 5köpfige Vorstand aus folgenden Mitgliedern zusammen (nach Anzahl der Vorzugsstimmen):

Oberkofler Franz, Mahlknecht Otto, Cescutti Marian, Kritzinger Meinhard, Mathá Thomas

 

Am 23.1.2017 fand nun die 1. Vorstandssitzung statt.

Nachdem sich keines der neuen Vorstandsmitglieder bereit erklärte, den Vorsitz zu übernehmen, möchte ich interimistisch gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern den Verein weiterführen, in der Hoffnung, dass sich in Bälde ein jüngerer Akademiker für diese Aufgabe zur Verfügung stellen möge.

 

Als vordergründige Aufgabe sehen wir die Erstellung einer „mail- Verteiler“ Liste, um unseren Mitgliedern öfters und regelmäßig über unsere Arbeit berichten zu können, und um die nicht unbeträchtlichen Postversand Spesen einzusparen.

Weiters wurde im Vorstand die Anhebung des Mitgliedsbeitrages auf 50 Euro/jährlich einstimmig beschlossen, in der Hoffnung, dass auch unsere Mitglieder diese Entscheidung mittragen werden. Seit vielen Jahren lag der Mitgliedsbeitrag bei 50 000 Lire, dann bis zuletzt bei 26 Euro!

 

Die Aufgaben im Vorstand wurden wie folgt verteilt:

Dr. Otto Mahlknecht, Vorsitzender Stellvertreter, Vertreter des FK in der Dr. Silvius Magnago Stiftung

Dr. Marjan Cescutti wird weiterhin die Verbindungen zur Landesuniversität in besonderer Weise pflegen.

Dr. Thomas Mathá ist unser Verbindungsmann zur Südtiroler Landesverwaltung

Dr. Meinhard Kritzinger ist neu im Vorstand und wird die WEB Seite betreuen und den Verein in den social networks bekannt machen

Dr. Franz Oberkofler wird weiterhin für die Dr. Otto Seibert Stipendien verantwortlich sein, sowie für die Finanzen des Vereines.

 

Ich darf nun alle Mitglieder bitten, ihren Mitgliedsbeitrag für 2017 in den nächsten Wochen auf das Konto unseres Vereines zu überweisen.

Der Vorstand trifft sich derzeit 1x monatlich, wir werden Ihnen fallweise davon berichten

 

Ich nütze diese Gelegenheit, um Ihnen unseren nächsten Vortrag ankündigen zu dürfen:

 

am 23. März 2017 mit Beginn um 20 h wird Univ. Prof. Mag. Dr. Kurt Scharr vom Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie zu folgendem Thema sprechen:

Die Ukraine. Staat aus einem Kompositum

WO: Kolpinghaus Bozen, A. Kolpingstraße 3, 39100 Bozen

 

Bitte teilen Sie uns umgehend Ihre mail Adresse mit, da wir Sie in Zukunft nur mehr via mail benachrichtigen werden!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unsere Bankkoordinaten

Südtiroler Volksbank, Bozen, Leonardo da Vinci Straße

IBAN: IT39 U058 5611 6010 5057 0002 602

 

 

mit lieben Grüßen

 

Dr. Franz Oberkofler        

Verleihung der Dr. Otto Seibert Begabtenstipendien.

 

Am 17.11.2017 erfolgte im Claudia Saal der Innsbrucker Claudiana die Verleihung der Dr. Otto Seibert Begabtenstipendien.

Die Preisträger heuer waren 4 Studenten der LFU und 2 Studenten der MUI.

In Anwesenheit der Vizerektorin für Forschung Dr. Ulrike Tanzer und des Direktors der Division für klinische Genetik Dr. Johannes Zschocke wurden die Preise übergeben.

Für den Südtiroler Freundeskreis der Universität Innsbruck hatte Dr Franz Oberkofler teilgenommen.

LFU :

Paul Patreider, Marion Prast, Magdalena Costa, Maria Gorfer

MUI:

Paul Nardelli, Ivan Lechner

Die Stipendien belaufen sich auf 3600 Euro/ pro Jahr und sind auf 1 Jahr limitiert.

Bevorzugt werden Studienanfänger.

Die Ukraine. Staat aus einem Kompositum

am 23. März 2017 mit Beginn um 20 h wird Univ. Prof. Mag. Dr.
Kurt Scharr vom Institut für Geschichtswissenschaften und
Europäische Ethnologie zu folgendem Thema sprechen:
Die Ukraine. Staat aus einem Kompositum
WO: Kolpinghaus Bozen, A. Kolpingstraße 3, 39100 Bozen